CDU Deutschland

CDU Deutschland

News CDU Deutschland und BW

Bund und Länder: Kontaktbeschränkungen bleiben bestehen

Eintrag vom 01.04.2020
Autor: Christlich Demokratische Union Deutschlands

Bund und Länder wollen die bestehenden Kontaktbeschränkungen wegen der Corona-Krise mindestens bis zum Ende der Osterferien verlängern. Die Bürger sollen auch während der Osterfeiertage Kontakte zu Menschen, die nicht dem eigenen Hausstand angehören, vermeiden. Das haben Bundeskanzlerin Angela Merkel und die Regierungschefs der Länder heute in einer Telefonkonferenz beschlossen.  

Bund und Länder wollen die bestehenden Kontaktbeschränkungen wegen der Corona-Krise mindestens bis zum Ende der Osterferien verlängern. Die Bürger sollen auch während der Osterfeiertage Kontakte zu Menschen, die nicht dem eigenen Hausstand angehören, vermeiden. Das haben Bundeskanzlerin Angela Merkel und die Regierungschefs der Länder heute in einer Telefonkonferenz beschlossen.  
 

Es gilt weiter: bleiben Sie zu Hause

Eintrag vom 01.04.2020
Autor: Christlich Demokratische Union Deutschlands

Die Deutschen halten sich an das Kontaktverbot, gehen sich aus dem Weg und zeigen damit ihre Solidarität. Viele arbeiten im Homeoffice und helfen mit, die Pandemie einzudämmen. Die Einkaufsmeilen der Innenstädte sind leer und auf den Straßen sind deutlich weniger Autos unterwegs. Auch die Osterferien werden die Deutschen in diesem Jahr in den eigenen vier Wänden verbringen. Manche fragen sich schon, ob das nicht schon reicht und man die strengen Maßnahmen vielleicht doch lockern könnte? Die Antwort ist ganz klar: NEIN!

Die Deutschen halten sich an das Kontaktverbot, gehen sich aus dem Weg und zeigen damit ihre Solidarität. Viele arbeiten im Homeoffice und helfen mit, die Pandemie einzudämmen. Die Einkaufsmeilen der Innenstädte sind leer und auf den Straßen sind deutlich weniger Autos unterwegs. Auch die Osterferien werden die Deutschen in diesem Jahr in den eigenen vier Wänden verbringen. Manche fragen sich schon, ob das nicht schon reicht und man die strengen Maßnahmen vielleicht doch lockern könnte? Die Antwort ist ganz klar: NEIN!

 

Wir gegen Corona: Versorgung ist sicher

Eintrag vom 30.03.2020
Autor: Christlich Demokratische Union Deutschlands

Gibt es frisches Gemüse zu Ostern? Und auch frische Ostereier? Eine Frage, die sich viele in diesen Tagen stellen. Denn die Versorgungslage ist Thema – vom sinnvollen Zwei-Wochen-Vorrat bis zu völlig unnötigen Hamsterkäufen von Klopapier. Beruhigende Signale gibt es von Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner und Verkehrsminister Andreas Scheuer. Aber auch Appelle.

Gibt es frisches Gemüse zu Ostern? Und auch frische Ostereier? Eine Frage, die sich viele in diesen Tagen stellen. Denn die Versorgungslage ist Thema – vom sinnvollen Zwei-Wochen-Vorrat bis zu völlig unnötigen Hamsterkäufen von Klopapier. Beruhigende Signale gibt es von Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner und Verkehrsminister Andreas Scheuer. Aber auch Appelle.

Helge Braun: Bis 20. April bleiben alle Maßnahmen bestehen

Eintrag vom 28.03.2020
Autor: Christlich Demokratische Union Deutschlands

Helge Braun ist selbst Arzt. Er studierte Medizin in Gießen und wurde 2007 über Herzrasen bei Operationen promoviert. Als Chef des Bundeskanzleramts kommt ihm bei der Bekämpfung von Corona eine Schlüsselrolle zu. Er koordiniert die Arbeit der Ministerien und ist dadurch maßgeblich daran beteiligt, die Maßnahmen der Bundesregierung im Kampf gegen Corona auf den Weg zu bringen.
Im ausführlichen Interview mit dem Tagesspiegel spricht er über seine Arbeit als Kanzleramtsminister in Zeiten von Corona.
 

Helge Braun ist selbst Arzt. Er studierte Medizin in Gießen und wurde 2007 über Herzrasen bei Operationen promoviert. Als Chef des Bundeskanzleramts kommt ihm bei der Bekämpfung von Corona eine Schlüsselrolle zu. Er koordiniert die Arbeit der Ministerien und ist dadurch maßgeblich daran beteiligt, die Maßnahmen der Bundesregierung im Kampf gegen Corona auf den Weg zu bringen.
Im ausführlichen Interview mit dem Tagesspiegel spricht er über seine Arbeit als Kanzleramtsminister in Zeiten von Corona.

Angela Merkel: Lockerungen der Maßnahmen wären viel zu früh

Eintrag vom 27.03.2020
Autor: Christlich Demokratische Union Deutschlands

In einer digitalen Pressekonferenz, in der Bundeskanzlerin Angela Merkel den Journalisten telefonisch Rede und Antwort stand, hat sie deutlich gemacht, dass es für eine Lockerung der Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus viel zu früh sei: Sie wolle „sehr klar sagen, dass im Augenblick nicht der Zeitpunkt ist, über die Lockerung dieser Maßnahmen zu sprechen“, sagte sie am Donnerstagabend in Berlin. Die Inkubationszeit dauert zwischen fünf und 14 Tagen, die Zahl der Infizierten verdoppelt sich innerhalb von nur vier bis fünf Tagen. Das Ziel der Maßnahmen ist es, dass das Gesundheitssystem nicht überlastet werde. 

10 Einträge
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.